OPEL x MessnerMountainMuseum Corones

 “there’s only possible or impossible” 

Reinhold Messner


Als mich Opel kürzlich angefragt hat, ob ich sie auf einem Kurztrip in die italienischen Alpen begleiten möchte um den Vivaro zu testen und das MessnerMountainMuseum zu besuchen, war ich vollkommen begeistert. Nicht nur dass ich gespannt auf die Fahrt in die tiefen Alpen war, sondern auch um endlich das neuste der sechs berühmten Museen von Reinhold Messner zu besichtigen, einer der bekanntesten Bergsteiger und Alpinisten unserer Zeit.

Nach meinen herrlichen Sommerferien in Sardinien rufen jetzt die Berge – und ich muss gehen. Versteht mich nicht falsch – ich liebe den Strand, Sand, die Meeresluft – doch im Herzen bin ich immer noch das Schweizer Bergmädchen. Ich fühle mich einfach wohl in Mitten der Alpen, ob auf dem Snowboard und auf Snowkitetouren oder auch nur um zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Und wie ich kürzlich realisiert habe, können die Berge richtig inspirierend sein. Um es zu präzisieren: Bergmuseen wie das MMM Corones, auf dem Gipfel Kronplatz gelegen.

Reinhold Messner hat hier sein sechstes Museum des Alpinismus erbaut, welches auf einer der beeindruckendsten Aussichtsplattformen der Region steht: die Dolomiten im Osten, der Ortler im Westen, der Marmolada im Süden und die Zillertaler im Norden – dies sind die Berge von Messner’s Kindheit. „Auf dem Heiligenkreuzkofel habe ich die schwierigste Kletterei bewältigt“ – erzählt Messner und zeigt auf einen Berg im Horizont. Keine Überraschung, dass er hier in Sichtweite sein letztes Museum situiert oder wie er scherzhaft zu pflegen sagt “seinen 15. Achttausender bezwungen hat”.

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

Die atemberaubende Architektur des Museums ist das Werk der berühmten Zaha Hadid. Zusammen haben sie einen Ort erschaffen, wo Alpinismus und moderne Architektur, Kunst und Literatur zusammentreffen. Im Inneren des Museums sind die Dachschrägen voll von inspirierenden Zitaten von berühmten Alpinisten, Philosophen und Aussagen von Reinhold Messner selbst.

Er schlägt eine Brücke zwischen Kunst und Architektur durch das gemeinsame Ausstellen von Bergsteigerutensilien direkt neben eindrucksvollen Gemälden und Skulpturen. Zusammen mit dem fantastischen Panoramablick durch die grossen Fenster bringt er darüber hinaus die Bergekulisse direkt ins Museum und zollt der Natur ihren Tribut.

Als toller Geschichtenerzähler, der er ist, erzählt er viel über die Gleichheit von Alpinismus und Kunst. Wie er sagt, „beginnen beide mit einer Idee, einer ersten gezeichneten Linie oder Route welche es umzusetzen gilt. Bergsteigen ist nie eine Frage von richtig oder falsch, nur von möglich oder unmöglich.“ Und mit demselben Kredo hat er seine Museen erschaffen.

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum© OPEL (pictures on the left side)

Unweigerlich stellt sich die Frage, wie es möglich war, all diese Ausstellungsstücke auf die 2275 Meter hoch zu transportieren. Genau hier kommt der multifunktionelle OPEL Vivaro ins Spiel – und eine Spezialgenehmigung zur Fahrt auf den Gipfel Kronplatz. Der Allrounder, welcher der Vivaro ist, wurde er als ‚automobiler Sherpa’ benutzt und war aufgrund seiner Vielseitigkeit einfach das perfekte Transportmittel für all die Gemälde, Fotografien als auch für die unzähligen Bergsteigerutensilien und Reliquien.

Seit den 90er Jahren ist Reinhold Messner offizieller OPEL Partner und zusammen haben sie viele Projekte realisiert, wie auch das Messner Mountain Museum Corones 2015. Wie Messner verdeutlicht, „ist ein Auto ein Mittel zum Zweck – es muss praktisch, einfach in der Handhabung und zuverlässig sein“. Er erzählt, dass speziell im Südtirol ein Auto absolut notwendig für die lokale Mobilität ist.

Und ich kann ihm nicht mehr zustimmen – es war sehr bequem und konfortabel im Vivaro von unserem hübschen kleinen Hotel in Vals zur Bergstation zu fahren, von wo aus wir mit der Gondel ein Stück rauffuhren, bevor wir zusammen mit Reinhold Messner die letzten Meter zum Museum wanderten – sagenhaftes Panorama und später eine tolle Bretteljause (aka Lunch) inklusive 🙂

Es war ein unvergessliches Erlebnis – ein riesen Dankeschön an OPEL für diesen tollen Trip!

in Kollaboration mit OPEL Vivaro // Text, Meinung & Ideen von mir


OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

OPEL x Messner Mountain Museum

When Opel asked me lately to join them on a short trip to the Italian alps in order to test-drive their Vivaro and visit the MessnerMountainMuseum Corones, I was totally thrilled. Not only that I was curious driving up into the deep alps, but also to finally visit the newest of the six famous museums from Reinhold Messner, one of the most popular mountaineer and alpinists of our time.

After my terrific summer vacation in Sardegna now the mountains are calling – and I must go. Don’t get me wrong – I love the beach, sand and the ocean air but I’m still a swiss mountain girl at heart. I feel at ease surrounded by the alps, whether on my snowboard and on snowkite adventures or also just to relax and calm down.

And as I shortly realized, the mountains can be also very inspiring. To be precise: Mountain Museums like the MMM Corones, situated on the peak Kronplatz.

Reinhold Messner built here his sixth museum of alpinism, which is located on one most stunning viewing platforms in the area: the Dolomits in the east, the Ortler in the west, the Marmolada in the South and the Zillertaler in the North – these are the mountains of Messner’s childhood. „I’ve experienced here the most difficult climbing on the Heiligenkreuzkofel“ tells Messner and pointing on a mountain in the horizon. No surprise he has built here his last museum. He even jokes around as he calls the museum his 15. Eight-tousander.

The breathtaking architecture of the museum is the work of the famous Zaha Hadid. Together, they created a place where alpinism meets modern architecture, art and literature. Inside the museum, the pitched roof area is full of inspiring quotes from famous alpinists, philosophers and quotes of Reinhold Messner himself.

He establishes ties between art and alpinism through displaying mountaineering tools next to impressive paintings and sculptures. Together with the incredible panoramic view through the huge windows, he brings furthermore the mountain backdrop straight into the museum and pays tribute to the nature.

The amazing story teller he is, he tells about the equality of art and alpinism. As he says, „both begin with an idea, a first line or route drawn which is meant to be realized. Climbing is never a question of wrong or right, only possible or impossible.“ And with the same credo he built his museums.

Inevitable, I’ve asked how it is possible to carry all those exhibits up to 2275 meters. Here enters the multifunctional OPEL Vivaro the game – and a special permit to drive up to the summit Kronplatz. The allrounder it is, the Vivaro was used as an ‚automobile sherpa’ and was due to its versatility just perfect for the transportation of all those paintings, pictures but also climbing tools and relics.

Since the 90ies, Reinhold Messner is an official OPEL Partner and together they realized many projects, such as the Messner Mountain Museum Corones 2015. As Messner points out „a car is an expedient – it needs to be handy, convenient and reliable“. He tells that especially in the South Tyrol, a car is totally necessary for the local mobility.

And I couldn’t agree more – it was very convenient to drive from our lovely little hotel in Vals to the valley station in the Vivaro, from where we took the gondola lift, before we were hiking together with Reinhold Messner the last meters to the museum – terrific mountain panorama and later a Bretteljause (aka lunch) inclusive 🙂

It was an unforgettable experience – a big thanks to OPEL for this amazing trip!

in collaboration with OPEL  VIVARO // texting, opinion & ideas are my own

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply Sophie 14/08/2016 at 12:48

    Wow das Museum ist ja der Hammer <3 Ich liebe die Architektur und die Bilder sind wirklich atemberaubend geworden!

    Sophie xx http://basicapparel.de

    • Reply mirjam 17/08/2016 at 19:03

      Vielen lieben Dank liebe Sophie – das Museum ist wirklich sehr sehr empfehlenswert, geniale Architektur! xx. Mirjam

  • Reply Vivi 12/08/2016 at 18:03

    Ich mag sowohl den Strand als auch die Berge, also ist es schwer fü mich mich da zu entscheiden. Aber muss ich ja so gesehen auch nicht 🙂
    Das Museum klingt eh spannend, und schaut irre interessant aus !
    Hoffentlich komm ich auch einmal dazu eins zu besuchen <3

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

    • Reply mirjam 18/08/2016 at 13:03

      Vielen lieben Dank Vivi – ja kann das Museum nur empfehlen! Liebst,Mirjam

  • Reply Viviane 11/08/2016 at 10:23

    Ganz toller Post liebe Mirjam. Ich selbst war vor 2 Jahren in einem seiner Museen in der Nähe von Bozen und war auch schwer begeistert. Und ich gebe dir vollkommen Recht. So schön der Strand auch ist, die Berge kann man nicht ersetzen.

    Viviane xx
    http://fyl-blog.com

    • Reply mirjam 12/08/2016 at 16:33

      Vielen lieben Dank Vivane!! Schön zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die sich in den Bergen so wohl fühlt 😉 Liebst, Mirjam

  • Reply Patinka 11/08/2016 at 2:16

    wow what a great post!
    xoxo
    Patinka
    http://www.patinkasworld.com

    • Reply mirjam 12/08/2016 at 16:33

      So kind thanks Patinka! xx. Mirjam

  • Reply Jenelle 10/08/2016 at 8:28

    This just makes me want to run up there and visit. The mountains are SO inspiring. They are breathtaking! What an interesting trip. Love this building and these photos! What an adventure.

    xx Jenelle
    http://www.inspiringwit.com/

    • Reply mirjam 12/08/2016 at 16:32

      Thank you so much Jenelle for your lovely comment – glad you’re inspired!! xx. Mirjam

  • Reply Elisa Zunder 09/08/2016 at 17:16

    Wahnsinnig cool und was für atemberaubende Fotos. Bei dieser Kooperation hätte ich auch nicht “Nein” gesagt. Ich bin echt begeistert.

    Liebst, Elisa von http://www.elisazunder.de

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:09

      Vielen lieben Dank Elisa! Liebst, Mirjam

  • Reply Irene 09/08/2016 at 16:45

    This is so inspiring! I love the post:)

    http://www.irenethayer.com

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:15

      Thanks a lot Irene! xx Mirjam

  • Reply Katharina 09/08/2016 at 15:19

    Was für eine grandiose Architektur! Wahnsinn! Sehr, sehr schöne Bilder!
    Katharina ktinka.com

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:14

      Danke dir vielmals liebe Katharina für deinen netten Kommentar! Liebst, Mirjam

  • Reply Molly 09/08/2016 at 12:58

    Amazing post as always babe!
    http://mollyx.com.au/
    xx Molly

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:14

      Thank you so much Molly for your lovely comment! xx Mirjam

  • Reply Erik Scholz 09/08/2016 at 12:54

    Wow! Was für ein sehr informativer und interessanter Beitrag! Ich bin total begeistert von diesem ausführlichem Post. Mach weiter so!

    Liebe Grüße, Erik von http://www.erikschlz.blogspot.com

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:13

      Danke vielmals Erik für diesen lieben Kommentar – das motiviert wahnsinnig! Liebe Grüsse, Mirjam

  • Reply Fiona 09/08/2016 at 8:34

    Die Architektur ist ja einfach mal genial – genau mein Geschmack 🙂 Sehr schöne Bilder!
    xx Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:13

      Vielen lieben Dank – ja ist wirklich traumhaft, und alles auf über 2000m! Liebst, Mirjam

  • Reply DEMELER 09/08/2016 at 1:52

    love love love
    xx
    http://thedemeler.com

    • Reply mirjam 09/08/2016 at 22:12

      thank you so much! xx.Mirjam

    Schreibe einen Kommentar zu mirjam Cancel Reply